Beiträge mit ‘ Internet ’ getaggt

Wissenschaft im Teufelskreis

Open Access

Wenn der Steuerzahler zweimal zahlt: Wollen Berliner Universitätsbibliotheken mit öffentlichen Geldern finanzierte Forschungsergebnisse bereitstellen, müssen sie die Publikationen von Fachverlagen zurückkaufen – mit öffentlichen Geldern. Open Access könnte eine Lösung des Problems sein.



Ein Marktplatz für Musikbooking

gigmit

Aus der zitty-Serie “Berliner Internet-Start-ups”: Wie gigmit Künstler, Clubs und Veranstalter an einen virtuellen Booking-Tisch bringen will Die Begrüßung beginnt mit einer Beleidigung. „Fuck Off Bookingstress“ steht auf den Kärtchen, die Marcus Rüssel mit seinen Visitenkarten verteilt. Rüssel ist Gründer und Geschäftsführer von gigmit, einem Start-up, das „Booking Delight“ für Veranstalter und Clubs verspricht. Und […]



Weit weg von jeder Homepage

Farfromhomepage

Aus der zitty-Serie “Berliner Internet-Start-ups”: Wie FarFromHomePage das Webbrowsing von seinen festgefahrenen Strukturen erlösen will Der Name ihres Start-ups deutet es schon an: Mit gewöhnlichen Homepages wollen Manuel Scheidegger und Janosch Asen nichts zu tun haben. Feste Strukturen, die immer gleiche Navigation, Serverkosten und viel Speicherplatz – all das wollen sie mit FarFromHomePage über Bord […]



„Wir führen keinen Kleinkrieg gegen HRS“

JustBook

Aus der zitty-Serie “Berliner Internet-Start-ups”: Wie JustBook Hotelübernachtungen als Last-Minute-Schnäppchen anbietet



Das Handy in der Wolke

Phonedeck

Wie Phonedeck ein zweiter Bildschirm für das eigene Mobiltelefon werden soll



„Wir alle sind längst Avatare“

Martin Burckhardt, TwinKomplex

Wie das transmediale Berliner Browserspiel TwinKomplex Realität und Fiktion endgültig vereinen soll



„Wir bauen kein Fernsehen nach“

Aus der zitty-Serie „Berliner Internet-Start-ups“, Folge 9: Wie Tweek Fernsehen wieder zum Erlebnis machen will



„Wir wollen der Lonely Planet 2.0 werden“

Gidsy

Aus der zitty-Serie „Berliner Internet-Start-Ups“, Folge 7: Wie Gidsy ein virtueller Marktplatz für Aktivitäten werden will



Carbon Copies

Screenshot

Zwei E-Mails aus meinem heutigen Posteingang: Betreff: Pressemitteilung – Launch der Crowd-Founding-Plattform „___“ Sehr geehrter Damen und Herren, ___ ist der einfachste Weg, ein eigenes Projekt über das Internet zu finanzieren. Dafür kooperiert ___ bereits zum Start mit über 700 verschiedenen Online-Shops, u.a. mit ___, ___, und ___. Werden die Einkäufe über die ___-Website oder […]



Mädchen sind stark im Kommen

Bisher offenbar unbemerkt arbeiten (die Gagschreiber von) Mario Barth und Stefan Raab auch als Online-Redakteure in Karlsruhe, und das mindestens seit März dieses Jahres: Vielleicht ist es auch umgekehrt.