Beiträge mit ‘ Internet ’ getaggt

Folter, Einhornsex und erwachsene Emos, oder: Wonach Sie suchen (4)

Flattr this

Die Tendenz der Suchbegriffe, die auch nach meinem letzten, lange zurückliegenden Update im Januar zu dieser Seite hier führten, hat sich verschärft: Neben der Frage, ob „Jackass“-Stuntman Ryan Dunn wirklich tot ist oder nicht, geht es den Usern, diesen unbekannten Wesen, immer noch um Sex in Berlin und mit Schlagerstars. Dann ist das wohl so. Ein paar potentielle Skandale sind aber auch dabei.



Wenn das Netz stumm bleibt

Für Gehörlose ist das Internet längst nicht so zugänglich, wie es sein könnte. In Videos fehlen Untertitel und Gebärden. Die Bloggerin Julia Probst will das ändern.



Wie Facebook für Berufstätige

Fahndung mit Facebook

Die Rheinische Post warnt vor der Gefahr sozialer Netzwerke für Raser, Arbeitslose und andere Kriminelle. Fast.



„Jackass“-Star Ryan Dunn ist tot – NOT

Ryan Dubb, äh, Dunn ist tot. Oder?

„Jackass“-Stuntman Ryan Dunn ist bei einem Autounfall gestorben. Oder?



tape.tv-CEO Conrad Fritzsch im Interview: „Als MTV zu Ende ging, bin ich in die Luft gesprungen“

Foto:Marijan Murat

Conrad Fritzsch (41), Gründer und Geschäftsführer des Internetsenders tape.tv, über Musikfernsehen im Netz, nervige Werbung und Günther Jauch als Vorbild.



Eine ausgebuffte Social-Media-Strategie

Neulich im Mail-Postfach eines großen Wissenschaftsblogs: Hallo (…), bei meiner Recherche bin ich heute auf Deinen Blog gestoßen! Ich finde den Blog super! Dachte, dass wir vielleicht auch etwas zusammen machen könnten. Wir, (…) Promotions, sind eine kleine Agentur. Wir sammeln im Auftrag von unseren Kunden von Bloggern Feedback über die Kunden ein. D.h. im […]



Dieses Video ist in Deinem Land verfügbar

Fernsehen wandert ins Netz, und das Netz wandert ins Fernsehen. Doch es fehlt die Verbindung beider Ideen, echter Austausch mit dem Nutzer. Das ZDF versucht das gerade.



re:publica XI: Bohemian Rhapsody

Die re:publica XI im Rückblick: Von Nerds und Netzaktivisten und der Öffnung der einen Gesellschaft für die andere



Johnny Haeusler im Interview: “Die re:publica ist kein elitärer Zirkel”

Johnny Haeusler, Foto: Jim Rakete

Vom 13.-15. April findet in Berlin die Social-Media-Konferenz re:publica XI statt. Mit ihrem Gründer Johnny Haeusler sprach ich für die zitty über Facebook, den Fall Guttenberg und seine Arbeit als Blogger bei Spreeblick.



Silbereisen, Billig-Puf und Jackass, oder: Wonach Sie suchen (3)

Alles beim Alten: Auch in den wetterbedingt zugriffsstärkeren Monaten November, Dezember 2010 und Januar 2011 sucht der gemeine Internet-User offenbar am liebsten nach, nun ja, der Befriedigung von Grundbedürfnissen und Gossip. Wenn man denn manchen Suchbegriffen, die ihn oder sie hierher führten, Glauben schenkt.