zurück zum Blog

„Jackass“-Star Ryan Dunn ist tot – NOT

20. Juni 2011 | Von |

Wie diverse Medien am Abend meldeten, ist der „Jackass“-Darsteller und Stuntman Ryan Dunn vergangene Nacht bei einem „tragischen* Autounfall“ gestorben. Wer Dunn wirklich war oder wie dieser Kerl überhaupt heißt, ist Einigen natürlich scheißegal – solange sie die Ersten mit der Nachricht sind:

Ryan Dubb, äh, Dunn ist tot. Oder?

"Ryan Dubb stirbt bei scherem Autounfall"

Weiter heißt es, Dunn sei betrunken gewesen, schließlich hätte er wenige Stunden vorher ein Foto von sich und ein paar trinkenden Freunden getwittert. Der mutmaßliche Schnappschuss ist offenbar gelöscht worden, dafür ist via Twitter nur kurze Zeit später eine ganz andere Meldung aufgetaucht:

Ryan Dunn ist doch nicht tot. Oder?

Und während in den Online-Redaktionen dieser Welt die Eilmeldungen vermutlich schon wieder umgeschrieben wurden („Makaber: ‚Jackass‘-Star inszeniert seinen eigenen Tod“), entpuppt sich die angebliche Fox-Meldung (bis auf Weiteres) als Photoshop-Fake. Eine Ente einer Ente, die keine Ente war. Wahrscheinlich wäre dieser Galgenhumor in Ryan Dunns Sinne gewesen.

—-
*Natürlich ist dieser Tod tragisch, wie fast alle Tode tragisch sind. Auch der Tod von Steve Irwin durch einen Stachelrochen statt durch ein Krokodil war tragisch. Auf eine andere Art.

Tags: , , ,

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] hat sich verschärft: Neben der Frage, ob “Jackass”-Stuntman Ryan Dunn wirklich tot ist oder nicht, geht es den Usern, diesen unbekannten Wesen, immer noch um Sex in Berlin und mit Schlagerstars. […]

Hinterlasse einen Kommentar

*